Lenz Klotz | «Die Befreiung der linie»
2. Dezember 2017 – 13. Januar 2018

 

Es ist uns eine Ehre dem grossen Künstler Lenz Klotz eine Einzelausstellung widmen zu dürfen. Das Thema greift

den Wandel von Klotz früher Malerei in die Abstraktion auf.

In der Schau werden zum ersten Mal Frühwerke vor der Zeit

der expressionistischen Abstraktion gezeigt, jedoch richtet

sich dann der Fokus klar auf die wichtigen Werke der

50er, 60er und 70er Jahre.

 

Lenz Klotz wurde 1925 in Chur geboren und widmete sein Leben stets der Kunst. Seit 1945 war Basel zu seinem Lebensmittelpunkt geworden. Er entwickelte eine eigene Bildsprache und prägte so die ungegenständliche Kunst nachhaltig. Lenz Klotz erschuf ein umfangreiches Oeuvre an Gemälden, Zeichnungen, Druckgraphiken und Skulpturen. Seine Werke befinden sich in wichtigen Sammlungen

von Museen wie von Institutionen und Privaten.

 

Zu der Ausstellung erscheint eine Publikation.

Eine Auswahl der verfügbaren werke