«Stiller Moment»

Daniel Rohner

7. Mai – 28. Mai 2021

 

«Stiller Moment.

Der Titel dieser Ausstellung skizziert meine Arbeits- und Sehweisen der letzten Jahre. Mit einer Ausnahme sind alle gezeigten Arbeiten in
schwarz-weiss gehalten. Diese visuelle Reduktion erlaubt es mir, kleine,
kurze Sequenzen bildnerisch in den Raum zu setzen.

Einem Gedicht gleich.»

 

Daniel Rohner (*1955, Basel), lebt und arbeitet vorwiegend in Chur. Die erste Einzelausstellung in der Galerie Loewen, wurde von Daniel Rohner und
Manuel Solcà kuratiert und zeigt Rohners Schaffen in einem Dialog wie er lange nicht zu vernehmen war.

Von Rohners grossformatigen Malerei mit dem Titel «Einst war es kalt da draussen» aus dem Jahr 1987 über die filigranen beinahe poetischen Fotographien aus dem Werkzyklus «Vers le ciel» bis hin zu den aus Tusche gemalten Papierarbeiten präsentiert die Ausstellung ein breites
Spektrum und zeigt Daniel Rohners Wille sein Schaffen stets weiter zu entwickeln und zu vertiefen.

 

«Den Besucher erwartet eine Schau die er vielleicht so nicht erwartet hat», sagt der Galerist Manuel Solcà. «Es ist eindrücklich zu sehen wie die
Werke von Daniel Rohner die Räume der Galerie beeinflussen und den Betrachter schon beim ersten Blick in seinen Bann ziehen.»

 

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch.

 

 

 

 

Eine Auswahl der ausgestellten werke