Pied à Terre

Daniel Meuli

24. September – 28. Oktober 2022

 

Wörtlich: «Fuss auf dem Boden»

Definition: Eine kleinere oder sekundäre Wohneinheit; ein zweites Zuhause

In der imposanten Bergwelt des Engadin lebe ich seit meiner Kindheit.

Die raue Landschaft hat mich geformt und berührt mich noch heute zutiefst. Ihre imposante archaische Gewalt evoziert Demut und schenkt Inspiration. Dabei ist die Natur jederzeit berauschend ehrlich.

 

In meiner Arbeit möchte ich die Erhabenheit, Schönheit und Ehrlichkeit der Natur weitergeben. Mein adäquates Mittel dazu habe ich in der

analogen Fotografie wiedergefunden.

 

Das Licht trifft unverfälscht auf Papier und wird darauf festgehalten.

Konkrete analoge Magie. Zeitlos. Eine Hymne an die Langsamkeit.

Als ich mich entschieden habe meine Heimat in diesem übergroßen analogen Format festzuhalten waren mir die Dimensionen der dazu passenden

Kamera noch nicht wirklich bewusst. Als meine begehbare Kamera die Größe eines Pferdetransporters annahm wurde sie wortwörtlich zu

meinem kleinen - pied à Terre-.

 

 

Vernissage

Freitag 23. September 2022 │ 18 – 20 Uhr

 

 

 

Hier geht es zur Werkliste der Ausstellung